Prüfung elektrischer Antriebe in Maschinen und Anlagen

Schutzmaßnahmen und Ableitströme bei Frequenzumrichtern und Servoreglern.

Hersteller und Betreiber sind gleichermaßen gehalten, die Sicherheit moderner elektrotechnischer Anlagen und Maschinen für den gesamten Lebenszyklus von der Errichtung bis zum Abbau zu gewährleisten. Die Aufgabe fällt zuerst dem Errichter (Erstprüfung) und danach dem Betreiber (Wiederholungsprüfung und Prüfung nach Instandsetzung) zu.

Die Praxis zeigt allerdings, dass die Gewährleistung der Schutzmaßnahmen, insbesondere die Nachweisführung des Fehlerschutzes bei Frequenzumrichtern und Servoreglern selbst erfahrenen Prüfern recht schwer fällt.

Darüber hinaus ist bei moderner Antriebstechnik der betriebsbedinge Ableitstrom sehr hoch, hängt von der Installationsumgebung ab und sprengt jeden Rahmen der bekannten Werte der nichtaktenden Betriebsmitteln wie z.B. der der direktangetriebenen Motoren.

Wichtig für die Bewertung ist sodann auch der Einsatz der richtigen Messtechnik mit geeignetem Frequenzmessbereich.

All dies lernt der Teilnehmer im Rahmen eines herstellerneutralen Messpraktikums, das auch das Wissen über die rechtlichen, organisatorischen und technischen Grundlagen der durchzuführenden Prüfungen im Allgemeinen vermittelt.

Inhalt

  • Gesetzliche Grundlagen - Errichten und Betreiben
  • ProdSG, ArbSchG, BetrSichV, DGUV Vorschrift 3
  • Erfordernis zur Prüfung vor der Inbetriebnahme und wiederkehrende Prüfungen
  • Elektrische Gefährdungen, Unfallgeschehen, Verantwortung
  • Anforderungen an befähigte Personen zum Prüfen von Maschinen und Anlagen gemäß TRBS 1203
  • Schutzziele und Schutzmaßnahmen
  • Ausführung und Nachweis des Fehlerschutzes
  • Messpraktikum zum Nachweis von Fehlern und zusätzlichem Schutz bei elektrischen Antrieben in Maschinen und Anlagen

Zielgruppe

  • Elektrofachkräfte
  • Befähigte Personen zum Prüfen elektrischer Anlagen und Maschinen
  • Hersteller und Lieferanten von Anlagen und Maschinen, die für die Sicherheit ihrer Produkte verantwortlich sind
  • Elektrotechnisches Instandhaltungspersonal

Dauer der Veranstaltung

2 Tage (ca. 16 UE)

Teilnahmebescheinigung

Nach Abschluss des Seminars erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung mit Auflistung der vermittelten Themen.

Inhouse Schulung

Das Training können Sie auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten als Inhouse-Schulung buchen.

Bei Bedarf stimmen wir gerne gemeinsam mit Ihnen, die auf den Trainingsbedarf Ihrer Mitarbeiter zugeschnittenen Inhalte ab, setzten Schwerpunktthemen und entwerfen ein passgenaues Schulungskonzept, das auch in der Praxis überzeugt. 

Ihre Anfrage senden Sie bitte per E-Mail an training(at)geltec.de.